Alltimefitness

Welche Folgen hat eine fehlerhafte Abfallbeseitigung?

Trotz zahlreicher Berichte über Wasserschäden und damit verbundene Schimmelbildung sowie Beschädigungen am Inventar, zeigt es sich leider immer noch, dass viele Menschen die falschen Dinge in den Abfluss befördern. Sowohl im Bad als auch in der Küche, werden die unterschiedlichsten Dinge in den Abschluss gespült, und sorgen dadurch in den meisten Fällen für Verstopfungen. Neben Haare und Hygieneartikel betrifft dies vor allem Speisereste. Tatsache ist, dass eine falsche Abfallbeseitigung Ihre Rohre auf Dauer beschädigt und es über Nacht zu einem Rohrbruch und somit einem Wasserschaden kommen kann. Wenn es somit zu kleinsten Problemen kommt, wie eine geringere Abflussmenge, sollte man eine Rohrreinigung von einem Sanitärdienst durchführen lassen.

Generell darf im Waschbecken, außer Wasser und beispielsweise Reinigungsmittel, nichts anderes den Abfluss herunter gelangen. Häufig stellen Haare dabei das größte Problem dar. Mit der Zeit sammeln diese sich in den Rohren und setzen sich dann fest. Um dies zu verhindern, gibt es in vielen Geschäften günstige Haarfangsiebe, die alles auffangen und dadurch verhindern, dass Fremdkörper in den Abfluss gelangen. Diese lassen sich sowohl im Bad als auch in der Küche verwenden. Ein großer Irrtum beruht außerdem darauf, dass alles, was flüssig ist, in den Abfluss gehört. Häufig werden somit Fett und Öl heruntergespült. Wenn diese Dinge jedoch kalt werden, erhärten sie sich. Man sollte nicht unterschätzen, wie schnell Fett für eine Verstopfung im Rohr sorgt. Auch mit kochendem Wasser, das man den Abfluss heruntergießt, lässt sich dieses nicht mehr lösen. Häufig sind von den Problemen dann auch nicht die Rohre in der Wohnung betroffen, sondern die in den Kanälen im Keller. Somit kann eine falsche Entsorgung die gesamte Wasserleitung in einem Wohnhaus stilllegen. Experten empfehlen generell, von Zeit zu Zeit eine Saugglocke zu verwenden, um Haare oder andere Dinge, die sich relativ oben im Rohr befinden, selbst herauszufischen. Zudem sollten auch die Rohre mindestens alle zwei Jahre einmal gewartet werden, damit Dinge wie eine Verstopfung und ein Wasserschaden verhindert werden.