Alltimefitness

Worauf Verbraucher beim Tattoo Studio achten sollten

Tattoo Studios schießen teilweise wie die Pilze aus dem Boden, hier gilt es für den Kunden die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht jedes Hinterhof-Studio ist zu empfehlen und nicht jedes Studio in eine Hinterhof muss von vorneherein schlecht sein. Das Tattoo Studio Frankfurt gibt Tipps, woran man ein gutes Tattoo Studio erkennt:

Im Tattoo Studio wird auf Hygiene geachtet

In einem guten Tattoo Studio wird sehr auf Hygiene geachtet. Man achtet auf Sauberkeit und schon beim Betreten des Studios hat man einen hygienischen Eindruck, der dann in der Folge auch erwarten lässt, dass man sich nicht mit Hepatitis oder HIV infiziert. In sauberen Studios arbeiten Tätowierer, die Einmal-Handschuhe tragen, meist auch noch eine Maske beim Arbeiten.

Es wird nur mit zugelassenen Farben tätowiert

In einem guten Tätowierstudio wird nicht mit Tattoo-Farben unbekannter Herkunft gearbeitet, sondern nur mit zugelassenen Farben, die gesundheitlich unbedenklich sind. Die Inhaltsstoffe der Farben sind auf den Verpackungen deklariert und ein Hersteller oder Importeur ist auf der Verpackung ersichtlich. Es wird keine Farb-Ramsch-Ware unbekannter Herkunft und Zusammensetzung aus Asien benutzt, die möglicherweise für Allergien oder gesundheitliche Probleme sorgt.

Auf krebserregende Farben wie „Carbon Black“ mit Rußbestandteilen wird bewusst verzichtet – zugunsten des Kunden und der Sicherheit beim Tätowieren.

Tattoo-Studio hat Infoblatt

Ein gutes Tattoo-Studio wie z.B. Tattoo Snake Skin in Frankfurt gibt einem Kunden spätestens nach dem Tätowieren ein Infoblatt, z.B. zum Verhalten nach dem Tätowieren und zur Risikoaufklärung.

Das Tattoo bleibt, daher sollte man das Studio und Tattoo sorgfältig auswählen

Ein gutes Tattoo bleibt ein Leben lang. Ein schlechtes allerdings auch. Daher sollte man sich das Tattoo-Studio gut aussuchen, damit ein qualitativ hochwertiges Tattoo dabei herauskommt, welches den Körper verschönt. Wichtig ist vor allen Dingen, dass der Kunde sich keinem Infektionsrisiko während des Tätowierens aussetzt. Bei geschultem Personal und Einhalten der Hygienevorschriften sollte dies auch nicht passieren. Auch bei der Auswahl des Tattoos sollte man gut überlegen. Manchmal ist es nicht sinnvoll, sich den Namen eines Freundes eine Woche nach dem Kennenlernen einzutätowieren, wenn man sich noch gar nicht sicher sein kann, ob die Freundschaft auch länger hält.