Alltimefitness

Was anderes als Wolfsblut verfüttern wir nicht mehr

Seit einigen Wochen sind mein Mann und ich noch mal Eltern geworden, Eltern eines ganz süßen und lieben Welpen. Es ist ein kleiner Golden Retriever. Es war eine sehr schwierige Entscheidung für uns, denn wir haben unseren geliebten Vorgänger, ebenfalls ein Golden Retriver nach über zehn Jahren gehen lassen müssen. Es war eine schreckliche Zeit und ich brauchte sehr lange, um mich von allem zu erholen. Ich brauchte auch sehr lange um mich dazu zu entscheiden, einen neuen Hund zu bekommen. Auf der einen Seite wollte ich und auf der anderen Seite war der Schmerz des Verlustes so groß, dass ich mich davor gesträubt habe. Mein Matt hat mich letzten Endes dazu überredet, worüber ich mittlerweile natürlich sehr froh bin. Unser gesamter Freundeskreis hatte uns auch dazu geraten, diesen Schritt zu gehen. Unser alter Hund ist trotz Krankheit noch recht alt geworden, wir hatten mit dem Alter gar nicht mehr gerechnet. Für mich steht fest, dass ein Großteil dem guten Futter zu verdanken ist, dass wir vor Jahren bereits angefangen haben zu füttern. Auch unser kleiner Welpe wird dieses Futter in Zukunft bekommen.

 

Wolfsblut verlängerte das Leben unseres Hundes

Ich bin davon überzeugt, dass das richtige Futter zur Verlängerung der Lebenszeit führen kann. Es kann so weit helfen, dass es Krankheiten unterdrückt oder zumindest den Körper genügend stärkt und Abwehrkräfte unterstützt. Das kann ich aus erster Hand bestätigen. Aber natürlich hofft man von vornherein, dass einem das nächste Tier nicht wieder krank wird. Aber leider ist das weder bei Mensch noch bei Tier im Leben garantiert. Deswegen freuen wir uns umso mehr auf die gemeinsame Zeit mit unserem süßen kleinen Wollknäuel. Ich bin total vernarrt in ihn. Die ersten Tage war es etwas seltsam, wieder einen Hund im Haus zu haben, ich hatte unseren verstorbenen Hund noch zu sehr im Kopf. Natürlich wird man die treuen Begleiter niemals vergessen, doch man muss auch nach vorne schauen und weiter machen.

 

Gute Freunde geben gute Ratschläge

Ich bin umso froher, die richtigen Freunde und den richtigen tierfreundlichen Umkreis zu haben. Direkt haben sie mir gesagt, dass ich mich nun nicht gegen etwas Neues, eine neue Tierseele stellen soll, nur weil meine Trauer so groß sei. Hinzu kommt, dass ich  weis, dem nächsten Tier auch ein tolles Zuhause bieten zu können. Wolfsblut wird das Futter sein und unser Welpe wird genauso gedeihen und wachsen wie unser Hund zuvor auch.