Alltimefitness

Diese Hausmittel helfen bei einem verstopften Abfluss

Es ist sehr unangenehm, wenn das Wasser beim Duschen nicht oder nur sehr langsam abläuft. Die Betroffenen stehen dadurch unter einem gewissen Zeitdruck, da das Wasser kontinuierlich steigt und überzulaufen droht. Bei einem Mehrpersonenhaushalt kann es durch den defekten Abfluss zu längeren Wartezeiten im Badezimmer kommen, da die Parteien nicht in das zurückgelassene Wasser ihrer Vorgänger duschen wollen. Um potenziellen Konflikten aus dem Weg zu gehen, kann zu diesen Hausmitteln gegriffen werden, die schnelle Hilfe garantieren.

Natron

Natriumsalz ist das Schweizer Taschenmesser im Haushalt. Es wird zum Backen und Wäschewaschen verwendet. Um die eigene Kopfhaut zu schützen, benutzen viele Menschen Natron sogar als Shampoo, da es keine Parfüms oder Silikone enthält.

Darüber hinaus kann man es auch verwenden, um kleinere Rückstände im Abfluss zu entfernen. Dazu muss das Natriumsalz nur in Kombination mit etwas Essig in den entsprechenden Ausguss gegossen werden. Im Anschluss entsteht aus der Verbindung ein Gas, das Kohlenmonoxid freisetzt und die Verschmutzungen löst.

Backpulver

Beim Backpulver verhält es sich ähnlich wie beim Natron. Drei bis vier Löffel werden in den Abfluss gekippt, um danach noch etwas Essig hinzuzufügen. Das darauffolgende Zischen ist das Resultat aus der Verbindung der beiden Elemente. Nach wenigen Minuten können so kleinere Fettablagerungen gelöst werden. Abschließend sollte das Rohr – wie beim Natriumsalz – kurz mit heißem Wasser durchgespült werden, um alle Rückstände restlos zu entfernen.

Kaffeesatz

Mit einem verstopften Abflussrohr geht häufig auch ein übler Geruch einher. Da beispielsweise auch Essensreste haften bleiben, bildet sich nach kurzer Zeit Schimmel, der einen fauligen Duft absondert. Viele Menschen greifen dann zum Kaffeesatz, der den Geruch der Fäulnis zwar sehr gut überdeckt, jedoch keine reinigende Wirkung erzielt. Damit stellt diese Alternative nur eine kurzfristige Lösung dar.

Sollte der Abfluss also dauerhaft oder stark verstopft sein, sollte ein Klempner engagiert werden, der den Schaden begutachten und permanent beheben kann.