6 Physiotherapie Übungen für zu Hause

Wer kennt es nicht, viele Menschen leiden unter permanenten Rückenschmerzen. Verspannungen die im Alltag durch ungünstige Haltung entstehen, sind meist die Übeltäter und sorgen für unangenehme Rückenschmerzen, vorallem im Nacken und Schulterbereich.

Wer beim Hausarzt mit seinen Rückenschmerzen vorstellig wird,  bekommt meist eine Überweisung zur Physiotherapie in die Hand gedrückt. Zusätzlich zur Physiotherapie Zürich und generell um dem Vorzubeugen ist es ratsam sich zu Hause mit ein paar effektiven Übungen um seinen Rücken zu kümmern.

Es ist wichtig zusätzlich zur verschriebenen Physiotherapie auch zu Hause was für seinen Rücken zu tun. Somit kann man sich bei akuten Schmerzen selbst helfen. Daher ist es wichtig auch als Patient die Anatomie des eigenen Körpers zu verstehen.

Nur wer auch zu Hause an seinem Rücken weiter arbeitet unterstützt die eigentlich Physiotherapie. Man kann von ein paar Sitzungen keine Wunder erwarten und schon garnicht wenn man zu Hause nicht die empfohlenen Übungen ausführt. Die Physiotherapie dient dazu erstmal den Grund des Schmerzes zu erkunden. Der Patient muss trotzdessen Eigeninitiative zu Hause zeigen und Übungen festigen sodas dies zur Schmerzlinderung führen kann.

Meist sind verklebte Faszien ein Grund der Schmerzen. Mittels verschiedener Techniken wie Wärme, Druck, Dehnung oder Zug lassen sich diese Verklebungen lösen. Der Patient verspürt eine Schmerzlinderung.

Aber es gibt auch einen anderen Grund selbst Rückenübungen zu Hause auszuführen. Meist vergehen einige Wochen bis man einen Termin beim Physiotherapeuten bekommt. Es gibt zu viele Patienten und es mangelt an Fachpersonal und freien Terminen.

Mut zur Selbsthilfe- Faszien einfach erklärt

Im ganzen Körper befinden sich Faszien, die längste Faszienbahn beginnt vom Kopf, zum Rücken und endet in den Fußsohlen. Wenn Störungen im Bereich dieser Faszien Bahn, indirekt oder direkt auftreten, kann es sehr schmerzhaft werden.

Teste dies in dem du mit deinen Händen, aber bei gestreckten Beinen den Boden berührst.

Durch diese Dehnungsübung löst du sogar einige Nackenverspannungen. Man sollte zudem nicht immer den Schmerz direkt am Schmerzpunkt behandeln sondern auch drum herum.

6 Übungen zur Selbsttherapie

Zunächst benötigst du eine Faszienrolle. Die gibt es günstig im Internet oder im Sportgeschäft zu erwerben. Mit einer Faszienrolle löst du nämlich Verklebungen und linderst somit deine Schmerzen.

1 Übung. Faszien im Oberarm lösen.

Du benötigst einen Stuhl, setze Dich aufrecht hin. Beuge nun deinen linken Arm und rolle mit einer kleinen Faszienrolle entlang des Oberarms. Um das Faszienband zu treffen rollst du nun zwischen Schulter und Ellenbogen entlang.

Die Dauer dieser Übung sollte 30 Sekunden lang sein. Im Schulter- und Nackenbereich wirst du aufgrund dieser Übung eine Schmerzlinderung feststellen.

2 Übung. Schulterprobleme beseitigen

Du benötigst einen Stuhl, setze dich aufrecht hin. Du beugst den rechten Arm im Ellenbogen und legst die recht Hand an deinen Hinterkopf.

Nun rollst du mit einem Faszienball in deiner linken Hand ca. 30 Sekunden am unteren Ende deines Schulterblattes entlang. Wichtig dabei ist das du nicht auf dem Schulterblatt massierst.

Du wirst eine entspannende Wirkung im Bereich der Schulter spüren.

Richte den Blick zum Boden während du aufrecht auf einem Stuhl sitzt. Die Faszienrolle setzt du nun außen auf deine Schulter auf. Mit der anderen Hand rollst du von der Schulter bis zum Hinterkopf und zurück.

Durch diese Übung löst du hartnäckige Nacken-Kopf und Schulterschmerzen.

Beuge deinen Oberkörper vor währenddessen du aufrecht auf einem Stuhl sitzt.

Nun rollst du neben der Lendenwirbelsäule aufwärts des Beckens ca 30 Sekunden entlang. Immer auf und ab. Zu beachten ist das nur im Muskelbereich gerollt werden darf.

Auch hier kannst du mit dieser Übungen die Verklebungen im Rückenbereich lösen.

5 Übung. Dehnung der Rückenfaszien.

Zunächst setzt du dich vorgebeugt auf die Kante deines Stuhls.

Nun ertastest du im oberen Lendenwirbelsäulenbereich den Schmerzpunkt.

Setze nun deinen Faszienball dort an.

Wechsel zwischen Hohl und Rundrücken und bewege dein Becken vor und zurück.

6 Übung. Massiere deine Fußsohlen

Lege deine Faszienrolle quer unter deine Ferse währenddessen du auf einem Stuhl sitzt. Rolle nun langsam mit Druck über deine Ferse. Beachte das deine Zehenspitzen zum Boden zeigen. Du kannst auch beide Füße gleichzeitig damit bearbeiten.